Reha/Gymnastik/Yoga

Andrea Luthardt

  • Wirbelsäulengymnastik seit 1997
  • C-Lizenz: Fitness und Gesundheit
  • B-Lizenz: Orthopädie und Yoga

Erst wenn die Ursachen für die individuellen Rückenprobleme erkannt werden, können sinnvolle Strategien zur Prävention und Therapie entwickelt werden.

Wie Sie dafür sorgen, dass Ihr Rücken Grund zur Freude hat, erlernen Sie während des wöchentlichen Trainings.

Janna Weber

  • Übungsleiterin: Reha-Sport

Beim Reha-Sport werden Sie voller Spaß fit, denn das vielfältige Bewegen steigert ihr Wohlbefinden und bringt neue Energie.

Das Training unter Gleichgesinnten wirkt motivierend und schafft neue Lebenslust.

Bettina Flüs

  • Übungsleiterin: Reha-Sport

Erkennen, Verstehen und Akzeptanz ist die Grundlage für ein sinnvolles Training zur Verbesserung des bestehenden Zustandes.

„Es ist nicht von Bedeutung, wie langsam du gehst, solange du nicht stehen bleibst.“ (Konfuzius)

Gustavo Llano

  • Theater- und Tanzausbildung in Kolumbien
  • Zertifikat: Professional Certificate Trainer

Die individuelle Förderung der Teilnehmer steht bei ihm an erster Stelle.

Annina Maaßdorf

  • Übungsleiterin: Orthopädie und Geistige Behinderung

Die Gruppendynamik verhilft zur Steigerung der eigenen Motivation und im Austausch miteinander zu sein.

Mobilisierung und Kräftigung der Muskulatur stehen im Reha-Sport stets im Mittelpunkt. Dabei sollte der Spaß nie verloren gehen.

Marina Schmidt

  • Wirbelsäulengymnastik
  • Präventiv- und Rehabilitationssport

Seit Kinderzeiten gehört sportliche Betätigung zu meinem Leben. Als Übungsleiterin beim DTSB mit 17 Jahren begonnen, stetig weiter entwickelt und parallel viele Übungsgruppen betreut, bin ich nun als Trainerin im Präventiv- und Rehabilitationssport tätig.

Olaf Patz

  • Orthopädie und Innere Medizin / Herzsport

Durch eine fachliche Anleitung von lizenzierten Übungsleitern ist das Ziel die Verbesserung oder Erhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit.
Hierbei spielt die Vermittlung von Spaß und Freude an der Bewegung eine große Rolle.

Barbara Zaskorska

  • Groupfitnesstrainerin
  • Toning (Bodyfit, BBP), Rückenfit, Pilates
  • Aquazumba, Zumba Glutes, Zumba Core

Bauch – Beine – Po ist ein Kurs, der eine ganzheitliche Körperkräftigung mit Straffung der Problemzonen bietet. Hier werden gezielt die Muskelgruppen (Kräftigung und Mobilisation der Bauch-, Bein- und Gesäßmuskulatur) angesprochen, die im Alltag oft vernachlässigt werden. Für alle Trainings- und Altersstufen geeignet.

Samira Singe

  • Fitness-Trainerin
  • Reha: Wirbelsäulengymnastik

Ihr Schwerpunkt liegt im Reha – Bereich und in der Wirbelsäulengymnastik. Sie leitet aber auch andere Kurse, Pilates und Bodyshape. Während das Pilates-Training eher ruhig ist und sie den Schwerpunkt auf die Atmung und fließende Bewegungen setzt, legt Samira ihr Augenmerk beim Bodyshape auf die gesamte Kraft und Ausdauer.

Björg Huber-Binaszkiewicz

  • Kursleiter seit über 25 Jahren
  • Reha-Trainer

Seit zwei Jahren im Personal- und betrieblichen Gesundheitssport und seit einem Jahr als Entspannungstherapeut und Aquatrainer tätig.

Patrycja Kowalska

  • diplomierte Tanzpädagogin

Patrycja ist es wichtig, den Körper zu stärken aber auch gleichzeitig zu entspannen. Sie konzentriert sich während des Unterrichtes besonders auf die richtige Atmung, da diese sehr wichtig für die Entspannung der Muskel ist. Dadurch fühlt sich der Körper auf eine natürliche Weise wohl und voller Kraft.

Yvonne Blankenforth

  • Reha- und Präventionssport

Yvonne ist eine examinierte Pflegekraft und hat nach der Geburt ihrer Tochter mehrere Lizenzen absolviert.
Sie unterrichtet Mutter-Kind-Gymnastik, Kindersport, Kinderyoga, Pilates, Step-Aerobic, Dance-Fitness, Seniorengymnastik und Bauch-Beine-Po Kurse.

Marina Röwert

  • Groupfinesstrainerin
  • Pilateslehrerin
  • Rehasport: Orhtopädie
Sport und Bewegung sollten Bestandteil des alltäglichen Lebens sein und dadurch die Lebensqualität von Jung und Alt verbessern. Als Trainerin hofft Marina dies weiterzugeben und Menschen bei ihren sportlichen und gesundheitlichen Zielen unterstützen zu können.

Dorota Kiehl

  • seit 2001 Sport- und Motoriktrainerin

Ziel Ihres Unterrichts ist es, zum einen rückengerechtes Verhalten zu vermitteln und zum anderen durch unterschiedliche Übungen Bauch- und Rückenmuskulatur zu stärken.
Verkürzte Muskulatur, die für den Rücken Bedeutung hat, wird entsprechend gedehnt. Entspannungstechniken können das Programm erweitern.